Microsoft auf der ORGATEC:
Die Architektur lebendiger Netzwerk-Organisationen

Schnelligkeit, Flexibilität und Anpassungsfähigkeit sind erfolgsentscheidende Fähigkeiten in einer von Cloud- und Mobile-Technologien dominierten digitalen Welt. Wie sieht eigentlich die Architektur einer lebendigen Netzwerk-Organisation aus? Mit dieser Frage beschäftigt sich Microsoft auf der kommenden ORGATEC.

microsoft-deutschland-schwabing-innenansicht_1_blog
Unternehmenszentrale in Schwabing – Converse Workspace
© Microsoft

Schnelligkeit, Flexibilität und Anpassungsfähigkeit sind erfolgsentscheidende Fähigkeiten in einer von Cloud- und Mobile-Technologien dominierten digitalen Welt. Große Unternehmen und Organisationen suchen die Beweglichkeit von kleinen Startups.

Drei Fragen an: Sabine Krumrey
(brandherm + krumrey interior architecture)

Bayer AG Leverkusen, Direktionszimmer Copyright: Joachim Grothus
Bayer AG Leverkusen, Direktionszimmer
Copyright: Joachim Grothus

Das Studio brandherm + krumrey interior architecture gestaltet Offices, Healthcare, Hotels und andere internationale Projekte. Auf der ORGATEC 2016 konzipiert das Studio die Sonderfläche „The Smart Coworking Lobby“. Drei Fragen an Sabine Krumrey zum dahinter stehenden Konzept, neue Anforderungen an die Arbeitsumgebung und die Messe als kreative Plattform.

Flexible Freiräume:
Bürokonzept der Schenker AG in Essen

Head Office der Schenker AG, Essen/Germany Copyright: Deimel + Wittmar, Essen
Head Office der Schenker AG, Essen/Germany
Copyright: Deimel + Wittmar, Essen

Büros sind heute vielfältig und ständig im Wandel. Wechselnde Arbeitsformen erfordern flexible Umgebungen für Teamwork und einen gemeinsamen Austausch. Wie sich auch größere Strukturen ebenso wandlungsfähig wie kommunikativ gestalten lassen, zeigt ein aktuelles Beispiel in Essen: Das neue Head Office der Schenker AG bietet viel Raum für spontane Kontakte und eine große Nähe von Team und Führungskräften.

„ZIRKO“ von Belux: Licht mit Überraschungseffekt

ZIR_206_on_und_off
„Zirko“ Wandleuchte; Foto: Belux

Die Wand- und Deckenleuchten verblüffen durch vollständige Transparenz der optischen Scheiben und inszenieren damit die dahinterliegende Fläche wie einen Bilderrahmen. Wird „Zirko“ eingeschaltet, koppelt die Optik das im Rahmen integrierte LED-Licht nach vorne und hinten aus. So wird einerseits der Raum erhellt und andererseits entsteht am Leuchtenrand eine Aura, welche zusätzlich Leichtigkeit verleiht. Neben den LED ist auch die Elektronik im Rahmen aus Aluminium-Druckguss untergebracht – externe Betriebsgeräte entfallen somit.

„ARCHITECTS Glass“ – Transparentes Paneel zur Schallschirmung by acousticpearls

600_architects_glass_02

„ARCHITECTS Glass“ ist eine Neuheit innerhalb der innovativen ARCHITECTS Akustikpaneel-Familie. Eine wichtige Erweiterung im System, das offene Räume akustisch gestaltet und wirkungsvoll zoniert. Kompromisslos nimmt „ARCHTECTS Glass“  wichtige Produkt-Attribute wie Purismus, Leichtigkeit und Modularität auf, um sie auf eigene Weise funktional und ästhetisch zu interpretieren.