Kreativer Hotspot:
Ein Rückblick auf die ORGATEC 2016

© Koelnmesse
© Koelnmesse

Die ORGATEC ist am vergangenen Samstag mit einem hervorragenden Ergebnis zu Ende gegangen. Mehr als 56.000 Besucher aus 118 Ländern besuchten die internationale Leitmesse für moderne Arbeitswelten – ein deutliches Besucherplus von über zehn Prozent. Das Leitmotiv der Messe „Creativity works – Arbeit neu denken“ zog sich wie ein roter Faden durch die Präsentationen der Aussteller und das Rahmenprogramm.

Mit ihren vielfältigen Produktpräsentationen, Sonderflächen, Vorträgen und Diskussionsrunden hat sich die ORGATEC zum kreativen Hotspot für moderne Arbeitswelten entwickelt. „Ganz besonders freuen wir uns, dass nicht nur viele Architekten und Designer die Messe besucht haben. Vor allem sind besonders viele Top-Entscheider unter anderem von börsennotierten Unternehmen als Nutzer von innovativen, ganzheitlichen Arbeitsplatzkonzepten in diesem Jahr zur ORGATEC gekommen“, so Katharina C. Hamma, Geschäftsführerin der Koelnmesse.

Boulevard Nord
© Koelnmesse

Zur diesjährigen Ausgabe der ORGATEC kamen deutlich mehr Besucher aus dem Ausland nach Köln – von Start-Up-Gründern über Händler und Entscheider aus dem Mittelstand bis hin zu Führungskräften in Großkonzernen. Als globale Networking- und Business-Plattform wurde die Messe erfolgreich genutzt. So äußerte sich bei einer Besucherbefragung die große Mehrheit überaus positiv über den persönlichen Messeverlauf. Die insgesamt 671 ausstellenden Unternehmen präsentierten ein umfassendes Angebot von der Einrichtung über Licht, Boden, Akustik und Konferenztechnik bis zur Informations- und Telekomunikations-Technologie. Viele der oft ganzheitlichen Konzepte drehten sich um die Frage, wie sich neue Formen der Zusammenarbeit unterstützen lassen.

Stand: the smart coworking lobby, Halle 9
© Koelnmesse

Die Antworten der Industrie waren so vielfältig wie kreativ. Sie reichen von autarken Schreibtischen bis zu flexiblen Raumsystemen und Einrichtungen, die vernetztes Arbeiten ebenso fördern wie die Gesundheit und das Wohlbefinden der Mitarbeiter. Es gab ebenso zahlreiche Lösungen zu sehen, die Farbkonzepte, individuelle Lichtinstallationen und Akustiklösungen in ein Gesamtkonzept integrieren. Auf großes Interesse stießen darüber hinaus Systeme für Team- und Projektarbeitsräume und flexible Lösungen für die Digitalisierung von Arbeitswelten.

04-orgatec-2016
© Koelnmesse

Die hochkarätig besetzten Kongresse und Foren des Rahmenprogramms waren ohne Ausnahme hervorragend besucht. An kaum einer anderen Stelle war besser zu spüren, dass die ORGATEC sich für Architekten, Planer, Industrie und Handel zum fachlichen Kreativzentrum Nummer Eins entwickelt hat. Top-Referenten und hochinteressante Themen, die die Zielgruppe aktuell bewegen, boten auch lange nach Programmende noch reichlich Gesprächsstoff. Deshalb fiel das Fazit der allermeisten Teilnehmer sehr positiv aus: Das war ein Programm am Puls der Zeit, das einer internationalen Leitmesse würdig war.

Die nächste ORGATEC findet vom 23. bis 27. Oktober 2018 statt.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.