Drei Fragen an: Sabine Krumrey
(brandherm + krumrey interior architecture)

Bayer AG Leverkusen, Direktionszimmer Copyright: Joachim Grothus
Bayer AG Leverkusen, Direktionszimmer
Copyright: Joachim Grothus

Das Studio brandherm + krumrey interior architecture gestaltet Offices, Healthcare, Hotels und andere internationale Projekte. Auf der ORGATEC 2016 konzipiert das Studio die Sonderfläche „The Smart Coworking Lobby“. Drei Fragen an Sabine Krumrey zum dahinter stehenden Konzept, neue Anforderungen an die Arbeitsumgebung und die Messe als kreative Plattform.

Frau Krumrey, welches Konzept verbirgt sich hinter der Sonderfläche „The Smart Coworking Lobby“ auf der ORGATEC 2016?

Es handelt sich um ein neues Office-Konzept. Kurator ist Michael O. Schmutzer, der Gründer von Design Offices, deren Bürowelten wir seit Jahren neu definieren. Zusammen zeigen wir, wie wichtig ein gemeinsamer Ort in der Arbeitsumgebung ist. „Smart“ sind hierbei nicht nur die Technologien, sondern vor allem das Umfeld, die Gestaltung sowie die Antwort auf verschiedene Methoden des Arbeitens zu reagieren. Das Konzept lässt sich überall umsetzen – egal wie groß ein Bürogebäude ist. „Lobby“ implementiert dabei den Charakter einer Fläche: Kommunikation, Teamwork, Transformation, Information, Kreativität etc. sind Schwerpunkte, denen wir damit eine Plattform geben.

Design Offices München, Highlight Towers Copyright: Joachim Grothus
Design Offices München, Highlight Towers
Copyright: Joachim Grothus

Zu Ihren eigenen Schwerpunkten gehört die Gestaltung von Büroprojekten. Welche Entwicklungen beobachten Sie zurzeit bei Ihrer Tätigkeit als Innenarchitektin?

Es ändert sich tatsächlich fast alles. Angefangen bei der Art und Weise einer Anfrage und der daraus resultierenden Planung. Heute werden Arbeitsplätze nicht „einfach“ geplant, sondern Konzepte entwickelt – gemeinsam mit Mitarbeitern und Teamleitern in Workshops und Studien. Die individuelle Lösung ist mindestens genauso wichtig wie die Gestaltung mit Variablen. Mitarbeiter und die Besonderheiten generationsübergreifender Arbeitsmethoden werden noch mehr in die Planung integriert. Es entsteht eine Symbiose aus Erfahrung und neuem Denken. Dafür müssen Räume anders gestaltet werden.

Sabine Krumrey und Susanne Brandherm Copyright: brandherm + krumrey interior architecture
Sabine Krumrey und Susanne Brandherm
Copyright: brandherm + krumrey interior architecture
Design Offices Stuttgart Mitte Copyright: Joachim Grothus
Design Offices Stuttgart Mitte
Copyright: Joachim Grothus

Welchen Stellenwert hat die ORGATEC als internationale Leitmesse für moderne Arbeitswelten für Sie? Wie nutzen Sie die Messe für Ihre eigene Tätigkeit?

Die ORGATEC ist für uns seit Jahren eine wichtige Plattform für Trends moderner Arbeitswelten. Wir beschäftigen uns laufend mit Neuheiten im Möbelmarkt und können diese hier komplex erfassen. Wir arbeiten nicht nur im Bereich Office, sondern auch in den Bereichen Hotel und Healthcare. Auf der Messe finden wir ebenso Impulse für diese Sparten. Es ist unser Anspruch, aus verschiedenen Ursprüngen zu lernen und diese für den jeweiligen Bedarf zu transformieren – und dabei immer einen Schritt voraus zu sein.

Adlershorst Baugenossenschaft Norderstedt Copyright: Joachim Grothus
Adlershorst Baugenossenschaft Norderstedt
Copyright: Joachim Grothus

brandherm + krumrey interior architecture ist ein international aktives Studio mit einem Team von Innenarchitekten, Architekten und Grafikern. Mit Büros in Köln und Hamburg werden die Projekte unter der Regie von Susanne Brandherm + Sabine Krumrey geplant und durchgeführt. Das Leistungsspektrum reicht von der Gesamtkonzeption von Großprojekten bis zur Realisation von Detailaufträgen.

www.b-k-i.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.