Haworth White Papers:
Sensoren verändern die Arbeitswelt

-Blog

Als Plattform für Austausch und Innovation bietet die ORGATEC intelligente Lösungen für moderne Arbeitswelten. Zu den neuesten technischen Entwicklungen gehören Sensoren-Systeme, die Räume den Nutzern und deren Bedürfnissen anpassen. In einer aktuellen Studie untersucht Haworth, wie solche Systeme das Arbeiten verändern könnten.

Bei automatischen Türen oder der Beleuchtung und Temperatur – schon lange vereinfachen Sensoren unseren Arbeitsalltag. Neuere Geräte sammeln zusätzlich Informationen zur Qualität der Luft und zu Gerüchen oder dem Verhalten der Menschen im Raum. Sogar Stresslevel, Langeweile oder Pausenbedarf können heute erfasst werden. Neuere Studien sehen daher in der Nutzung von Sensoren eine Möglichkeit zur grundlegenden Verbesserung der Arbeitsumgebung.

In einer aktuellen Ausgabe seiner „White Papers“ verweist der ORGATEC-Aussteller Haworth auf die Bedeutung solcher Technologien. So sieht der amerikanische Hersteller in der systematischen Anwendung von Sensoren die Chance, den Arbeitsplatz deutlich bedarfsgerechter zu gestalten. Dabei kommen drei Einsatzebenen in Betracht: die Raumnutzung, die Umgebung mit Licht, Luft, Geräuschen etc. sowie das persönliche Befinden der Mitarbeiter. Automatisierte Sensoren könnten hier die Arbeitsumgebung deutlich detaillierter erfassen und damit laufend zu ihrer Verbesserung beitragen. Noch fehlen für ein systematisches Zusammenwirken dieser Daten in Echtzeit die technischen Möglichkeiten. Für Haworth ist es allerdings nur eine Frage der Zeit, bis intelligentere Systeme entwickelt werden.

Die vollständige Studie findet sich unter: http://media.haworth.com/asset/83250/15483

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.