Drei Fragen an:
Dr. Christian Nocke (Akustikbüro Oldenburg)

Besprechungsbox_02_01_Blog
Carpet Concept: CAS Rooms, Akustisches Raumsystem
© Carpet Concept/Nicola Roman Walbeck

Drei Fragen an Dr. Christian Nocke (Akustikbüro Oldenburg) zur Bedeutung von Boden, Wand, Decke und Ausstattung für eine gute Raumakustik.

Herr Dr. Nocke, mit dem von Ihnen gegründeten Akustikbüro Oldenburg gehören Sie zu den führenden Raumakustikern. Welche Faktoren sind im Hinblick auf eine Verbesserung der Raumakustik von besonderer Bedeutung?

In Räumen des alltäglichen Lebens wie Büros oder Besprechungsräumen geht es in der Regel um eine angemessene Hörsamkeit, also eine Eignung des Raums für die jeweilige Nutzung. Ein wichtiger Aspekt ist, dass die Raumakustik aus technischer Sicht immer auf den ganzen Raum zu beziehen ist. Nur das Zusammenspiel von Boden, Wand, Decke und Ausstattung führt in der Summe zu einer guten Akustik.

Wie kann die Innenarchitektur zu einer guten Akustik beitragen?

Akustische Maßnahmen werden häufig reflexartig mit einer rasterförmigen Akustikdecke in Verbindung gebracht. Dass die Verbesserung der Raumakustik bzw. die raumakustische Gestaltung auch im Einklang mit der visuellen Gestaltung des Raumes erfolgen kann und sollte, wird häufig nicht bedacht oder ist gänzlich unbekannt. Akustik und architektonische Gestaltung nicht als Gegenpole zu sehen, ist meines Erachtens ein wichtiger Faktor hin zu einer guten Akustik.

CAS Rooms 2_Foto_Carpet Concept_NicolaRomanWalbeck_Blog
Carpet Concept: CAS Rooms, Akustisches Raumsystem
© Carpet Concept/Nicola Roman Walbeck

Sie sind als Berater unter anderem für das Forum Office Acoustics tätig. Welchen Ansatz verfolgt das Forum und welche Ziele sind mit dessen Gründung verbunden?

Die Idee zum Forum Office Acoustics stammt aus der Initiative Auditory Valley in Oldenburg. Das Motto der Initiative „Hören für alle! – Alle Menschen, alle Situationen, alle Branchen“ ist ebenfalls die Leitlinie des Forums. Die Partner im Forum verbindet der Wille, das Thema Raumakustik in der Öffentlichkeit voran zu bringen. Es soll eine Sensibilisierung für die Wechselwirkung zwischen raumakustischer und architektonischer Gestaltung geschaffen werden. Innerhalb des Forums dient der Austausch mit aktuellen Beiträgen aus der Forschungs- wie auch der Marktentwicklung diesem Ziel. Weiterhin sind gemeinsame vorwettbewerbliche Forschungsvorhaben in der Vorbereitung, sodass das Forum auch hier einen Beitrag in der öffentlichen Diskussion rund um das Thema Raumakustik leisten wird.

Dr. Christian Nocke gründete im Jahr 2000 das Akustikbüro Oldenburg und leitete von 2001 bis 2004 die Geschäftsstelle der Deutschen Gesellschaft für Akustik e.V. Als ö. b. u. v. Sachverständiger für Lärmimmission, Bau- und Raumakustik, Fachplaner und Berater begleitet er Produktentwicklungen, führt weltweit Schulungen und Vorträge durch und engagiert sich in der Normung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.