Die Leuchtenkollektion „Sempé w103“ von Inga Sempé für Wästberg

12ea50d_rev

Schlicht in der Form und poppig bunt in der Farbigkeit: Die Leuchtenkollektion von Designerin Inga Sempé für Wästberg umfasst robust-schöne Tisch- und Hängeleuchten mit LED.

Eine für alle: Die Leuchtenkollektion „Sempé w103“ der französischen Designerin Inga Sempé hält ein umfassendes Sortiment an bunten, bauchigen Leuchten parat, die Herz und Haus erfreuen. Die Kollektion umfasst einzelne Hängeleuchten, Pendelleuchten mit zwei oder drei Elementen, einen üppigen hexagonalen Leuchtenverband und zwei verschiedenen Versionen für den Tisch. Dabei ist es die feminin geschwungene Form – gleichermassen sanft und doch robust wirkend – in sieben wunderschönen Farbtönen, die als erstes ins Auge sticht.

fdb41a21e7b6543f5af5431d4e9302c7

Beim Blick unter die bunte Fassade zeigt sich der eigentliche Kern der Kollektion: Der Leuchtenschirm ist überraschenderweise aus handgefertigtem Aluminium hergestellt und in seiner Materialität und Form dem Industrie-Stil angelehnt. Dank des speziellen Verfahrens, das sozusagen die DNA Wästbergs beschreibt, kann der Schirm bei allen Coloriten innen und aussen farbig lackiert werden, was keinen negativen Einfluss auf das Licht hat. Im Gegenteil: Der Leuchtenschirm agiert als Blendschutz und reflektiert warmes, weisses Licht. Die Pendelleuchten sind ausserdem dimmbar und bei der Zusammenstellung kann aus verschiedenen Farben für die Leuchtenschirme gewählt werden.

Bildübersicht_Sempé-Waestberg-4

9301042323fcd52d2df7e96788106079

Bei den Tischvarianten lassen sich die Lampenschirme um bis zu 83° horizontal an der Achse bewegen. Zudem gibt es zwei Versionen: Eine Variante mit klassischem Leuchtenfuss und eine mit praktischer Klemme zum Anschrauben an die Tischkante (Tischaufbauleuchte).

Die „Sempé w103“ findet sich weltweit in Referenzen wie Daimler Benz in Berlin, den Spotify Offices in Schweden, dem Hotel Skeppsholmen in Stockholm, dem Royal Institute of Technology in Schweden und vielen anderen. Die Leuchte ist ausgezeichnet mit dem Wallpaper* Design Award 2013 und wurde nominiert für Designpreis Deutschland 2013.

 

www.belux.com

www.wastberg.com

1 Kommentar

  1. Milo Carll | |

    I believe you have mentioned some very interesting points , regards for the post.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.