Der „A-Chair“ von Brunner im Award-Segen

6f97317dfb

Goldene Zeiten für den „A-Chair“: innerhalb von zwei Monaten hat der Stuhl des badischen Objektmöbelherstellers Brunner jüngst gleich drei prestigeträchtige Auszeichnungen gewonnen.

Ende November des vergangen Jahres lobte der Rat für Formgebung den „A-Chair“ beim Interior Innovation Award 2014 mit der Auszeichnung „Winner 2014“. Bereits vier Wochen zuvor hatte das Frankfurter Gremium bekannt gegeben, dass es den Kunststoff-Stapelstuhl von Brunner beim German Design Award 2014 für sein hervorragendes Design mit einer „Special Mention“ auszeichnen werde.

178f422852

Aller guten Dinge sind drei: Im Dezember gewann der „A-Chair“ auch noch beim Wettbewerb „Gute Gestaltung 14“ des Deutschen Designer Club (DDC) in der Kategorie „Produkt“ die Prädikatsauszeichnung Gold. In ihrer Begründung lobt die vierköpfige Jury: „Feines Design, viele Variationsmöglichkeiten, sehr funktionell und vor allen Dingen bequem. Großes Kompliment.“

9ad39e2b94

Auffälligstes Merkmal des „A-Chair“ sind seine schlanken Beine, die im Seitenprofil an ein A erinnern. Schale und Gestell des stapelbaren, verkettbaren und modular aufgebauten Allrounders sind in vielen Materialien und Farben miteinander kombinierbar. „Der ‚A-Chair‘ wirkt im Raum ruhig, selbst wenn 1000 Stühle darin stehen. Er soll nicht von der Architektur ablenken, sondern als gutes Architektenwerkzeug dienen.“ So charakterisieren die beiden Stuttgarter Designer Markus Jehs und Jürgen Laub den Stuhl, den sie für Brunner entworfen haben.

5343c9bd77

www.brunner-group.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.